Link verschicken   Drucken
 

Kooperationspartner

Kooperationsverbund Hochbegabung

Seit August 2007 gehört die GS Kirchschule zum neu eingerichteten Kooperationsverbund Hochbegabung Emsland Nord. Im Rahmen dieses Verbundes arbeitet sie eng mit dem Gymnasium und der Realschule Papenburg sowie den Papenburger Grundschulen und der Ludgerusschule Rhede zusammen. Im Unterverbund Papenburg-Untenende werden Schülerinnen und Schüler der GS Kirchschule, der Dieckhausschule, der Mittelkanal- und der Mühlenschule mit besonderen Begabungen durch spezielle Lernangebote besonders gefördert. Für Kinder der genannten Schulen mit besonderen Begabungen im mathematischen Bereich bietet die GS Kirchschule im Nachmittagsbereich drei AGs an: „Mathematische Knobeleien“ (Klasse 2) sowie „Mathematik für kleine Asse“ (Klasse 3 und 4). Im Bereich Sachunterricht werden die AGs "Sachunterricht für kleine Forscher" (Klasse 2) sowie "Forschen und Entdecken" (Klasse 3 und 4) angeboten.

 

Verbund Untenende

GS Dieckhausschule, GS Kirchschule, GS Mittelkanalschule und GS Mühlenschule

 

Angebot im Schuljahr 2017/18, 2. Halbjahr

Im Rahmen des Kooperationsverbundes Hochbegabtenförderung, Unterverbund Papenburg- Untenende, bietet die GS Kirchschule Talentfördergruppen in den Bereichen „Mathematik“ und "Sachunterricht" an.

Mathematik
Die Gruppe 1 (Mathematische Knobeleien) ist für Schüler/innen aus dem zweiten Schuljahr geöffnet, die Gruppe 2 (Mathe für kleine Asse ) soll Kinder aus dem dritten Schuljahr ansprechen. Die Gruppe 3 (Mathe - Knobeln und Entdecken) ist für Kinder aus dem vierten Schuljahr. 

Sachunterricht
Die Gruppe 1 (Sachunterricht für kleine Forscher) ist für Schüler/innen aus dem zweiten Schuljahr geöffnet, die Gruppe 2 (Forschen und Entdecken) soll Kinder aus dem dritten und vierten Schuljahr ansprechen.


Mathematik


Inhalte/ Ziele:

Ein wesentliches Anliegen Arbeitsgemeinschaften „Mathematische Knobeleien“ (Jahrgang 2), „Mathe für kleine Asse“ (Jahrgang 3) und „Mathe – Knobeln und Entdecken“ (Jahrgang 4) ist es, die mathematische Neugier der Schüler zu wecken und zu erhalten sowie zum Nachdenken anzuregen. Beim Suchen von Lösungsansätzen, beim Darstellen und Präsentieren von Lösungen, beim Finden von Anschlussproblemen usw. können die Schülerinnen und Schüler die ganze Faszination produktiven mathematischen Tuns erleben. Hierzu gehören ein hartnäckiges, manchmal auch verzweifelndes Probieren, Analysieren, Strukturieren, ein Entwerfen und ein Verwerfen von Ansätzen. Ebenso soll zum Staunen angeregt und das Erfahren eines AHA-Erlebnisses erfahrbar gemacht werden. Dabei soll die Freude am mathematischen Tun im Vordergrund stehen.

 

Termine: vierzehntägig montags (jeweils von 14.30-16 Uhr)

 

Termine für Gr. 1 (Kl. 2):

5.2. / 19.2. / Osterferien / 9.4. / 14.5. / Pfingstferien/ 4.6. / 18.6. / Sommerferien

 

Termine für Gr. 2 (Kl. 3):

5.2. / 19.2. / Osterferien / 9.4. / 14.5. / Pfingstferien/ 4.6. / 18.6. / Sommerferien

 

Termine für Gr. 3 (Kl. 4):

12.2. / 26.2. / 12.3. / Osterferien / 16.4. / 7.5. / Pfingstferien/ 28.5. / 11.6. / 25.6. / Sommerferien

 

Sachunterricht

 

Im Rahmen des Kooperationsverbundes Hochbegabtenförderung, Unterverbund Papenburg- Untenende, möchte die GS Kirchschule Talentfördergruppen im Bereich „Sachunterricht“ anbieten. Die Gruppe 1 (Sachunterricht für kleine Forscher) ist für Schüler/innen aus dem zweiten Schuljahr geöffnet, die Gruppe 2 (Forschen und Entdecken) soll Kinder aus dem dritten und vierten Schuljahr ansprechen.

 

Die Treffen sollen vierzehntägig  von 14.30 bis 16.00 Uhr in der Schulküche im Hauptgebäude der GS Kirchschule stattfinden.

Da es keinen Schülertransport gibt, haben Sie für den Transport ihres Kindes Sorge zu tragen.

Der Unterricht ist selbstverständlich in die Ferienregelung eingebunden.

 

Inhalte/ Ziele:

Ein wesentliches Anliegen der Arbeitsgemeinschaften “Sachunterricht für kleine Forscher“ (Jahrgang 2) und „Forschen und Entdecken“ (Jahrgang 3 und 4)  ist es, die naturwissenschaftliche Neugier der Schüler zu wecken und zu erhalten, sie zum Nachdenken anzuregen und Alltagsphänomene gezielt zu beobachten und zu erforschen. Diese alltäglichen Phänomene sollen vor allen Dingen mit Hilfe von Experimenten untersucht werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen Hypothesen aufstellen, Versuche genau durchführen, beobachten, beschreiben und auswerten. Dabei ist analytisches problemorientiertes Vorgehen gefragt. Beim anschließenden Präsentieren von Ergebnissen kommt es darauf an, Sachverhalte kompetent darzustellen.

 

Inhalte Gruppe 1:

In erster Linie werden wir uns in diesem Halbjahr mit dem Thema Wasser und Wetter beschäftigen:

Zustandsformen, Wasserkreislauf, Eigenschaften von Wasser (Wasser als Lösungsmittel, Oberflächenspannung, Auftrieb, Kapillarkräfte).

 

Termine (vierzehntägig donnerstags):

08.02.18, 22.02.18, 08.03.18, 05.04.18, 19.04.18, 03.05.18, 24.05.18, 07.06.18, 21.06.18

 

Inhalte Gruppe 2:

Wir werden uns mit verschiedenen interessanten naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinandersetzen.

 

Termine:

12.02.18, 26.02.18, 12.03.18, 16.04.18, 07.05.18, 28.05.18, 11.06.18, 25.06.18    

(vierzehntägig montags)

Kontakt
 

An der Kirchschule 2
26871 Papenburg
Deutschland
tel.    (04961) 1493
fax.    (04961) 943133

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

12.12.2018 - 09:00 Uhr
 
12.01.2019
 
14.01.2019 - 14:00 Uhr