Link verschicken   Drucken
 

Wir reden mit

Schülervertreter 18_19

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es an der GS Kirchschule eine Schülervertretung. Sara und Denis aus der 4. Klasse gehören dazu. Ihnen habe ich ein paar Fragen gestellt:

 

Frau Brookmann: Liebe Sara, lieber Denis, ihr gehört zur SV. Welche Kinder der Schule nehmen an den SV-Treffen teil?

 

Denis: Also: Guiseppe, Enna, Ruven, Roman, Jonas ...

 

Frau Brookmann: Warum dürfen denn gerade diese Kinder zu den SV-Treffen kommen?

 

Sara: Weil sie in ihren Klassen als Klassensprecher gewählt wurden! Die Klassensprecher aus allen Klassen nehmen an den SV-Treffen teil.

 

Frau Brookmann: Findet ihr es wichtig, dass es an unserer Schule eine SV gibt und könnt ihr sagen, warum?

 

Sara: Die Meinungen aus den verschiedenen Klassen zu vertreten finde ich gut. Und dass die Kinder dann auch das bekommen, was sie gerne von der SV möchten.

 

Frau Brookmann: Wie erfahrt ihr, welche Themen für die Kinder an unserer Schule wichtig sind?

 

Denis: Wir fragen unsere Schulkameraden. Und dann stimmen wir ab, was sie am meisten wollen. Und damit werden wir uns dann in der SV beschäftigen.

 

Sara: Genau!

 

Frau Brookmann: Ihr seid nun schon in der 4. Klasse. Könnt ihr euch erinnern, an welchen Themen die SV bisher gearbeitet hat?

 

Sara: Die SV hat sich mit dem Fußballplatz beschäftigt.

 

Denis: Die Kinder der Schule wollten gern Kinder-Schiedsrichter haben. Herr Schaar hat auch eine AG für die Ausbildung von Kinder-Schiedsrichtern angeboten. Aber es haben sich keine Kinder angemeldet. Darum können wir jetzt keine Schiedsrichter haben.

 

Sara: Das ist ein bisschen doof.

 

Frau Brookmann: Was hat die SV sonst noch so gemacht?

 

Denis: Die SV hat Kuchen und Getränke verkauft, damit die Schule Geld hat für Spielsachen für den Schulhof.

 

Frau Brookmann: Erinnert ihr euch auch noch an das erste Thema der SV?

 

Denis: Ach ja, Hausaufgaben! Da wollten alle Kinder weniger Hausaufgaben. Aber ich glaube, das ist nicht passiert.

 

Sara: Doch. Wir haben so einen Hausaufgabenplan bekommen, damit man auch sehen kann, was in den nächsten Tagen dran ist. Dann kann man schon mal vorarbeiten und was machen von den Aufgaben, wenn man Zeit hat. Und wir haben in allen Klassen mal über Hausaufgaben gesprochen.

 

Frau Brookmann: Womit beschäftigt sich die SV in diesem Halbjahr?

 

Denis: Das haben wir noch nicht entschieden.

 

Sara: Es gibt verschiedene Vorschläge.

 

Frau Brookmann: Vielen Dank euch Beiden für das Interview. Und viel Freude an der SV-Arbeit!

 

(Interviewerin: Andrea Brookmann, Beratungslehrerin, 25.09.2018)

Kontakt
 

An der Kirchschule 2
26871 Papenburg
Deutschland
tel.    (04961) 1493
fax.    (04961) 943133

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

12.12.2018 - 09:00 Uhr
 
12.01.2019
 
14.01.2019 - 14:00 Uhr